Die Rettungsgasse

220px-Logo-rettungsgasse-atSommerzeit ist Urlaubszeit!
Leider wird die Anreise in den wohlverdienten Urlaub, oft durch Staus auf unseren Autobahnen verzögert.
In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie sich bei Staubildung richtig verhalten und den Rettungskräften ihre Arbeit erleichtern.

 Wieso soll ich eine Rettungsgasse bilden?
Gemäß §11, Abs. 2 der StVO ist jeder Fahrer dazu verpflichtet, bei stockendem Verkehr eine freie Bahn für Rettungsfahrzeuge, die so genannte Rettungsgasse, zu bilden.

Hierdurch wird den Rettungskräften das schnelle erreichen der Unfallstelle ermöglicht und es können gegebenenfalls wertvolle Sekunden gespart werden und die Stauursache kann schneller behoben werden, so dass der Verkehr wieder schneller ins Rollen gerät.

Wieso benutzen die Einsatzkräfte nicht den Standstreifen?
Der sogenannte Stand- oder Pannenstreifen, ist auf einigen Autobahnabschnitten nicht durchgehend vorhanden, weshalb die Einsatzkräfte diesen nicht benutzen. Ein ständiger Wechsel der Einsatzfahrzeuge zwischen Fahrbahn und Pannenstreifen würde für alle Verkehrsteilnehmer ein erhöhtes Risiko mit sich bringen.

Wie bilde ich eine korrekte Rettungsgasse?
Bedenken Sie dabei immer, Sie wissen nicht, wie groß die anrückenden Einsatzfahrzeuge sind. Es ist daher ratsam bei einem Rückstau immer einen gewissen Abstand zum vorher fahrenden Fahrzeug einzuhalten, damit nicht die Gefahr besteht, dass sie "eingeparkt" sind und ihr Fahrzeug nicht mehr bewegen können.

Bei 2-spurigen Straßen / Autobahnen, fahren die Fahrzeuge auf der linken Spur so weit wie möglich nach links. Die Fahrzeuge der rechten Spur fahren weitestgehend nach rechts. Durch diesen Mechanismus entsteht in der Mitte eine Rettungsgasse die von den Einsatzfahrzeugen benutzt werden kann.

cropped-Rettungsgasse-banner- -strich-weg

Quelle: http://www.rettungsgasse-rettet-leben.de/die-rettungsgasse/

Bei 3 oder mehrspurigen Straßen / Autobahnen, fahren die Fahrzeuge auf der linken Spur so weit wie möglich nach links, alle anderen Fahrzeuge so weit wie möglich nach rechts.

15230 341848375974260 3851401883315098270 n

Quelle: http://www.rettungsgasse-rettet-leben.de/die-rettungsgasse/

Was kann ich sonst noch beachten?
Speziell im Bereich von Auf-/Abfahrten, empfiehlt es sich stets eine Lücke zu lassen, durch welche die Einsatzkräfte auf die Autobahn auf- bzw. von ihr abfahren können.

Schließen Sie nicht die Rettungsgasse, nachdem die ersten Einsatzfahrzeuge an Ihnen vorbei gefahren sind. Es kann unter Umständen erforderlich sein, dass weitere Einsatzkräfte nachalarmiert wurden und diese ebenfalls die Rettungsgasse in Anspruch nehmen müssen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf: www.rettungsgasse-rettet-leben.de

Nächste Termine

Dez
7

07.12.17 14:30 - 17:30

Jan
17

17.01.18 19:00 - 20:30

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Hohenwettersbach

Klaus Becker
1. Vorsitzender
Stutenpferchstr. 17
76228 Karlsruhe

Tel.:0721 473334

Mobil: 0172 7228256

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!