Notfallpraxen-App


Wer an Weihnachtsfeiertagen krank wird, kann sich auf die niedergelassenen Ärzte und die Apotheker im Land verlassen. Unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116117 ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst erreichbar. Die neue App der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) „Notfallpraxen BW“ zeigt kostenlos für Smartphones an, welche die nächste Notfallpraxis ist. 

Auf einer Karte, die derzeit auch in den baden-württembergischen Apotheken ausliegt, wird auf den Service hingewiesen. Auch für den Apothekennotdienst gibt es eine zentrale Rufnummer – 22833 – und eine App „Apothekenfinder“ zur Suche der nächsten Apotheke im Nacht- und Notdienst.

Notfallpraxen-Suche per PLZ oder GPS

Die neue App „Notfallpraxen BW“ ist Teil einer baden-württembergischen Kampagne, die über die Strukturen im ärztlichen Bereitschaftsdienst informiert. Über die Eingabe eines Ortes oder einer Postleitzahl in der App können sich Patienten die Notfallpraxen in der Umgebung anzeigen lassen. Auch die Suche über GPS ist möglich. Zu jeder Praxis sind Detailinformationen wie Öffnungszeiten und Adresse hinterlegt.

Telefonisch ist der ärztliche Bereitschaftsdienst über die kostenlose bundesweit gültige Rufnummer 116117 erreichbar. In vielen Regionen gibt es neben dem allgemein­ärztlichen Dienst einen kinder- und jugend­ärztlichen Bereitschaftsdienst sowie einen Dienst für Augen oder HNO-Notfälle: Rufnummern der fachärztlichen Notfalldienste

Wenn Patienten am Wochenende oder an Feiertagen krank werden und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst für sie da. In Baden-Württemberg gibt es mit rund 120 Notfallpraxen ein flächendeckendes Netz für die Versorgung von akut erkrankten Kindern und Erwachsenen. Die Notfallpraxen sind auch an den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr besetzt.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt zu verwechseln. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen, insbesondere bei Verdacht auf Schlaganfall, Herzinfarkt, bei starken Blutungen oder Bewusstlosigkeit, müssen Patienten unbedingt sofort die 112 anrufen.

Die Apotheken im Nacht- und Notdienst an den Feiertagen, sind telefonisch unter der Rufnummer 22833 zu erfragen. Auf dem Handy genügt eine SMS mit der Postleitzahl an die Nummer 22833 und die nächsten Apotheken im Notdienst werden angezeigt.

Patienten können sich auch auf der Homepage www.aponet.de über die geöffneten Apotheken informieren.

Zur Suche nach Notfallpraxen lässt sich unsere interaktive Karte der Notfallpraxen in Baden-Württemberg nutzen.

Quelle: http://www.kvbawue.de

Nächste Termine

Dez
7

07.12.17 14:30 - 17:30

Jan
17

17.01.18 19:00 - 20:30

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Hohenwettersbach

Klaus Becker
1. Vorsitzender
Stutenpferchstr. 17
76228 Karlsruhe

Tel.:0721 473334

Mobil: 0172 7228256

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!