Neue Generation von Forstrettungstafeln auf Hohenwettersbacher Gemarkung

Hohen­wet­ter­s­­­bach gehört zu den attraktiven Höhenstadtteilen von Karlsruhe und wird daher von vielen Bewohnern aus Karlsruhe und der näheren Umgebung gerne als Naherholungsgebiet und für die Freizeitgestaltungen genutzt.

 

 

Damit auch im Falle eines medizinischen Notfalls schnell Hilfe vor Ort ist, wurden bereits 2014 auf der Hohenwettersbacher Gemarkung insgesamt sieben "Forstrettungstafeln" aufgestellt.

Diese Tafeln dienen sowohl zum richtigen und schnellen Absetzen des Notrufs, als auch der DRK-Notfallhilfe Hohenwettersbach, dem hauptamtlichen Rettungsdienst und weiteren Hilfskräften wie z.B. Polizei oder Feuerwehr zur Orientierung im Gelände. Sie gewährleisten somit die schnelle Hilfe in Notfällen. Die neuen Notfalltafeln wurden in verschiedenster Hinsicht verbessert. So wurde seitens des Herstellers ein neuer Rotton verwendet, welcher deutlich witterungsbeständiger ist und daher nicht mehr so schnell verblasst. Die wichtigste Neuerung ist sicherlich, dass die Notfalltafeln mittlerweile, analog zu den neuen allgemeinen Verkehrsschildern, reflektierend zum Einsatz kommen. Ebenso wurde auf den neuen Forstrettungstafeln der europaweite einheitliche gültige Notruf 112 (Euronotruf) aufgedruckt.

Im Rahmen des gesellschaftlichen Engagements war die Firma „GIG mbH“ gerne bereit zum einen die Kosten für den Austausch der Tafeln rund um Hohenwettersbach, als auch die Kosten für die Neubeschriftung „NOTRUF 112“ auf unserem Einsatzfahrzeug zu übernehmen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde fand die offizielle Übergabe an der Ernst-Schiele-Hütte (Forstrettungstafel KA-1837) statt. Aufgrund des großen Waldspielplatzes, des Damwild-Geheges und des Themenwegs zur „Wald-Zeit“ und „Wald-Welt“ ist hier ein großes Erholungsgebiet vorhanden.

Sollten Sie jemals in die Situation geraten, mit Hilfe einer Forstrettungstafel einen Notruf absetzen zu müssen, so ist deren Kennung wichtig für die Integrierte Leitstelle und die anrückenden Rettungskräfte. Die Kennung besteht aus der Kennung für Karlsruhe „KA“ und einer 4-stelligen Nummer (Bsp.: KA-1836). Warten Sie trotzdem unbedingt auf weitere Anweisungen des Disponenten der Leitstelle, dieser wird Ihnen mitteilen, ob Sie als Lotse vor Ort warten sollen oder wie Sie sich weiter zu verhalten haben.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Hohenwettersbach

Klaus Becker
1. Vorsitzender
Stutenpferchstr. 17
76228 Karlsruhe

Tel.:0721 473334

Mobil: 0172 7228256

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reservierungs-Formular

Bitte füllen Sie die mit *Stern gekennzeichneten Felder aus
(Anzahl 0 bei nicht gewünschter Größe)
 
Name, Vorname*:
Telefon-Nummer*:
Ihre E-Mail (für die Bestätigung)*:
Anzahl für Bäume ab 120-160 cm*   
Anzahl für Bäume ab 160-180 cm*
Anzahl für Bäume ab 180-200 cm*
Anzahl für Bäume ab 200-230 cm*
 ----------
Gesamtmenge*:
 

Mit dem Abschicken bzw. der Nutzung des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlinien einverstanden.

Ihre angegebenen Daten verwenden wir, um die Veranstaltung und die Reservierung durchführen zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Ihre Daten werden ausschließlich für das Tannenbaum-Mäktle 2018 verwendet. Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung oder Löschung, auf Einschränkung der oder Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten.

Formular schließen