Mitgliederversammlung 2018 des DRK Hohenwettersbach

Am Mittwoch, 17. Januar 2018 konnte der erste Vorsitzende Klaus Becker pünktlich um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung 2018 des DRK Ortsverein Hohenwettersbach im Foyer der Lustgartenhalle eröffnen. Neben den aktiven Mitgliedern, zahlreichen Fördermitgliedern und Paten der DRK-Notfallhilfe Hohenwettersbach konnte Klaus Becker Frau Franke vom DRK Kreisverband e.V., Herr Preininger als stellv. Kreisbereitschaftsleiter, die Vorsitzende Frau Würtz-Blender vom Bürgerverein Bergwald e.V. sowie die Durlacher Gemeinderätin Frau Henkel begrüßen.

 

Nach Feststellung der Formalitäten und einer Gedenkminute, für die im letzten Jahr verstorbener Mitglieder, berichtete Klaus Becker über das Berichtsjahr 2017. Da zurückliegende Jahr war für den Ortsverein Hohenwettersbach ein Jahr, mit vielen positiven Entwicklungen und Veränderungen, einer neuen strategischen Ausrichtung des Vereins, die Sicherstellung und Werteerhaltung von ehrenamtlichen Aufgaben. Highlights des letzten Jahres war der Projektbeginn zur Neuanschaffung eines Defibrillators, die Ausrichtung eines eigenen Herbstfestes, die Erweiterung und der Austausch sowie die Pflege von Forstrettungstafeln. Auch die Aktualisierung der Medien (Facebook, Homepage, Presseberichte) und viele Gespräche mit Sponsoren und der Gemeinde nahm Zeit in Anspruch. Er dankte allen Mitgliedern, deren Familien, Gönnern und Sponsoren für Ihre Unterstützung und das ehrenamtliche Engagement im zurückliegenden Jahr.

Bereitschaftsleiter Andreas Trenkle stellte die Aktivitäten der Bereitschaft und der DRK-Notfallhilfe im letzten Jahr vor. Im Berichtsjahr wurden mehr als 500 ehrenamtlichen Stunden geleistet und es war ein Zuwachs von weiteren drei aktiven Mitgliedern zu verzeichnen.

Besonders stark war die DRK Notfallhilfe im Jahr 2017 gefordert. Seit Bestehen der Notfallhilfe ist 2017 mit 55 gefahrenen primären Notfalleinsätzen das einsatzreichste Jahr für die ehrenamtlichen Helfer, d.h. es erfolgte durchschnittlich jede Woche mindestens eine Alarmierung zu einem primären Notfalleinsatz in Hohenwettersbach und der Bergwaldsiedlung. Einmal wurde die „SEG“ Schnelleinsatzgruppe Bergdörfer (alle drei Ortsvereine der Bergdörfer) zu einem Brandeinsatz nach Grünwettersbach gerufen.

Kassiererin Frau Sieglinde Lutz erläuterte die finanziellen Aktivitäten im Jahr 2017 und schloss den Kassenbericht positiv ab. Sie erläuterte die Finanzplanung der nächsten Jahre und die etwaige Höhe aller Anschaffungskosten z.B. für den neuen digitalen Betriebsfunk, Anschaffung von Handsprechfunkgeräten, notwendige Ausrüstung und Weiterbildung. Ebenso gab Sie einen Überblick über zweckgebundene Spenden für ein neues Einsatzfahrzeug der DRK Notfallhilfe.

Herr Brenk berichtet über die Kassenprüfung, bescheinigte eine einwandfrei, lückenlos und sehr sauber geführte Kasse und über einen guthabenbasierenden Kassenstand.

Nach der Berichtsaussprache und der durchgeführten Entlastung des Vorstandes und der Kasse konnte Herr Friedhelm Gundert für seine 10-jährige Fördermitgliedschaft beim Deutschen Roten Kreuz geehrt werden. Zahlreiche Mitglieder wurden bereits im Berichtsjahr geehrt und erhalten in den kommenden Tagen die Urkunden. Floristische Grüße wurden dem Bürgerverein Bergwald, Frau Würtz-Blender, für die Bindung der beiden Vereine übergeben, für die langjährige Zusammenarbeit wurde Frau Henkel geehrt. Mit einem weiteren Blumenstrauß konnte Frau Lutz für ihre 25-jährige Mitgliedschaft überrascht werden. Ebenso bekam Frau Trenkle einen floristischen Dank für die Zurverfügungstellung eines Ersatzstellplatzes des Einsatzfahrzeuges, während den Umbauarbeiten der Lustgartenhalle. Mit je einem persönlichen Gutschein bedankte sich Klaus Becker zum Abschluss der Mitgliederversammlung bei den beiden Einsatzsanitätern der Notfallhilfe Kirsten Knobloch und Andreas Trenkle für ihre ehrenamtliche Arbeit im Spitzenjahr der Notfallhilfe.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Hohenwettersbach

Klaus Becker
1. Vorsitzender
Stutenpferchstr. 17
76228 Karlsruhe

Tel.:0721 473334

Mobil: 0172 7228256

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reservierungs-Formular

Bitte füllen Sie die mit *Stern gekennzeichneten Felder aus
(Anzahl 0 bei nicht gewünschter Größe)
 
Name, Vorname*:
Telefon-Nummer*:
Ihre E-Mail (für die Bestätigung)*:
Anzahl für Bäume ab 120-160 cm*   
Anzahl für Bäume ab 160-180 cm*
Anzahl für Bäume ab 180-200 cm*
Anzahl für Bäume ab 200-230 cm*
 ----------
Gesamtmenge*:
 

Mit dem Abschicken bzw. der Nutzung des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlinien einverstanden.

Ihre angegebenen Daten verwenden wir, um die Veranstaltung und die Reservierung durchführen zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Ihre Daten werden ausschließlich für das Tannenbaum-Mäktle 2018 verwendet. Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung oder Löschung, auf Einschränkung der oder Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten.

Formular schließen