Einsatzgruppenfahrzeug (EGF) für die Bereitschaft

Neuanschaffung „Einsatzgruppenfahrzeug (EGF) für die Bereitschaft“

Werden auch Sie Spender und unterstützen Sie uns bei unserer Neuanschaffung „Einsatzgruppenfahrzeug (EGF) für die Bereitschaft“.

Der DRK-Ortsverein Hohenwettersbach hat eine lange Tradition, bereits seit 1970 engagieren wir uns auf vielfältige Art und Weise für die Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserem Einsatzgebiet.

Zur Vorgeschichte: Als in den 90er Jahren der DRK Kreisverband Karlsruhe seinen Gliederungen die Möglichkeit eröffnete eigene Ortsvereine zu gründen, hatten sich die aktiven Mitglieder aus Hohenwettersbach zunächst entschlossen keinen eigenständigen Verein zu gründen. Stattdessen blieb man als Bereitschafts-Gliederung im Ortsverein Durlach aktiv.

Im Jahr 2006 wurde dann auch die Notfallhilfe Hohenwettersbach gegründet. Als Einsatzfahrzeug diente ein ehemaliger VW-Bus, der im Kreisverband als „NEF-Notarzteinsatzfahrzeug“ eingesetzt war und fast 200.000 Kilometer auf dem Tacho hatte.  Durch personelle Veränderungen wurde die Personaldecke zunehmend schwächer und auch das Einsatzfahrzeug quittierte seinen Dienst. In diesem Moment entschloss sich eine kleine Gruppe junger Menschen aus Hohenwettersbach die bestehende Notfallhilfe fortzuführen und dann auch im Jahr 2012 einen eigenständigen DRK-Ortsverein zu gründen.

Mit viel Schwung und Engagement gelang es in kurzer Zeit, eine gesunde Basis zu schaffen. Ein neueres, gebrauchtes Einsatzfahrzeug vom Typ SMART, das notwendige Equipment sowie neue Dienstkleidung wurden angeschafft. Die Ortsverwaltung Hohenwettersbach steuerte den kostenlosen Fahrzeugstellplatz an der Lustgartenhalle mit entsprechendem Stromanschluss zum „Laden“ des Defibrillators und der Absaugpumpe bei.

Seit 2012 sind wir unter dem DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. ein selbstständiger Ortsverein. Eine nachhaltige Vereinsausrichtung in den zurückliegenden Jahren, verbunden mit sehr viel Herzblut und ehrenamtlichem Engagement unserer Helferinnen und Helfer machte es möglich, unseren DRK-Ortsverein Hohenwettersbach weiter positiv zu entwickeln und auf solide Füße zu stellen.

Im Jahre 2020 konnten wir mit dem Neubau unserer DRK-Garagen einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung unseres Ortsvereines leisten. Ebenfalls haben wir es in diesem Jahr geschafft, eine Gemeinschaft Soziales in unserem Ortsverein zu etablieren.

Heute blicken wir mit Stolz auf: eine Gemeinschaft Bereitschaft mit 16 ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter, eine Gemeinschaft Soziales mit 12 ehrenamtlichen Kräften im sozialen Dienst, die Weiterentwicklung der Erste-Hilfe-Breitenausbildung im Stadtteil, 160 Fördermitglieder und 60 Paten der DRK-Notfallhilfe, seit 2006 eine durchgängige, funktionierende und qualifizierte Notfallhilfe, 120 Notfallhilfeeinsätze und weitere 10 Bereitschafsteinsätze, Erweiterung unseres Equipments und der medizinischer Ausrüstung , bei Großschadenslagen rücken wir im Verbund mit unseren benachbarten DRK-Ortsvereinen aus Wettersbach und Stupferich in die gesamten Höhenstadtteile aus, Planung und Durchführung von Sanitätsdiensten bei Großveranstaltungen (z.B. Bergdorf-Meile), jährlich leisten wir bis zu 3500 ehrenamtlicher Stunden, wir haben traditionell 2 eigene Veranstaltungen (DRK-Herbstfest und DRK-Tannenbaummärktle) und Begleitung Veranstaltungen der Ortsverwaltung (Ortsputzete und Seniorenadvent).

Mit unserem Projekt „Einsatzgruppenfahrzeug (EGF)“ möchten wir in die weitere Notfallversorgung bei Bereitschaftseinsätzen in unserem Einsatzgebiet investieren, die Einsatzfähigkeit unserer ehrenamtlichen Kräfte gewährleisten und deutlich verbessern, sowie weiter zur Zukunftssicherung unseres Vereins beitragen.

Notwendig wird dieses Fahrzeugprojekt, da wir bislang nur ein Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug unser Eigen nennen können. Die Anforderungen an unsere Sanitätsbereitschaft steigen stetig und momentan haben wir keine Möglichkeit, eine SAN-Erstversorgungsgruppe mit 9 Helferinnen und Helfer in angemessener Zeit mit dem erforderlichem technischen und medizinischen Sanitätsmaterial an die Einsatzstelle zu bringen.

Damit wir auch in Zukunft noch zu einer wirksameren und effizienteren ersten Hilfe bei Bereitschaftseinsätzen beitragen können, entscheiden wir uns jetzt schon, also rechtzeitig und mit Weitblick, für diese wichtige Fahrzeuganschaffung.


Um Kosten zu sparen, werden wir machbare Um- und Ausbauarbeiten selbst vornehmen. Trotzdem stellt uns dieses Vorhaben der Neuanschaffung vor eine weitere finanzielle Herausforderung. Denn entgegen häufiger Annahmen werden wir nicht durch kommunales Mittel oder durch Zuschüsse der Krankenkassen unterstützt. Die Anschaffungskosten in Höhe von über 40.000 € kann unser Ortverein aber nicht alleine tragen, deshalb bitten wir um Ihre Hilfe in Form von Spenden.

DRK Ortsverein Hohenwettersbach
Badische Beamtenbank Karlsruhe
IBAN: DE84 6609 0800 0008 8629 74
Verwendungszweck: Einsatzgruppenfahrzeug

Alle wichtigen Informationen zu unserem Projekt können Sie dieser Informationsbroschüre entnehmen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, zögern Sie also nicht, uns anzusprechen. Und! - Wir sind auf Facebook zu finden und würden uns über ein „Like“ sehr freuen.

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Hohenwettersbach

Wir danken unseren Spendern für die freundliche Unterstützung. 


 

Platin-Spender

Gold-Spender

Silber-Spender

Bronze-Spender