Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Notfallhilfe
  3. Was ist die Notfallhilfe

Notfallhilfe - was ist das?

Notfallhilfe

Foto: DRK Hohenwettersbach

"Notfallhilfe" steht für erste Hilfe vor Ort, Ersthelfer und professionelle Nachbarschaftshilfe. Sie ist ein zusätzliches Glied in der Rettungskette. Gut ausgebildete, freiwillige Helfer unseres Ortsvereins überbrücken die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes.

Das Herz unserer Arbeit "Notfallhilfe" steht für erste Hilfe vor Ort, Ersthelfer und professionelle Nachbarschaftshilfe. Sie ist ein zusätzliches Glied in der Rettungskette. Gut ausgebildete, freiwillige Helfer unseres Ortsvereins überbrücken die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes. Das bedeutet: Wenn bei einem Notfall das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz oder der Notfallort durch die ehrenamtlichen Helfer schneller als für den Rettungsdienst zu erreichen ist, alarmiert die zuständige Rettungsleitstelle zusätzlich zum Rettungsdienst unsere Notfallhilfe. Diese fährt dann mit unserem Einsatzfahrzeug an den Notfallort und beginnt mit der Versorgung des Patienten bis der Rettungsdienst eintrifft. Die Notfallhilfe führt entsprechende lebenserhaltende Basismaßnahmen durch, wie z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung, Lagerung des Patienten, Betreuung, blutstillende Maßnahmen. Eine wichtige Aufgabe ist auch die entsprechende frühe Rückmeldung an die Leitstelle.

In unserem Einsatzfahrzeug steht der Notfallhilfe eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung. Die Ausbildung umfasst mindestens eine Sanitätsdienstausbildung mit 64 Stunden. Dazu kommt eine zusätzliche Ausbildung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Früh-Defibrillation. Durch das Mitfahren auf Rettungswagen werden praktische Erfahrungen ausgebaut und ergänzt. Die Notfallhilfe Hohenwettersbach kann hingegen auch auf 3 Rettungssanitäter zurückgreifen. Diese hohe Ausbildungsstandart kommt letztendlich auch den Patienten und der Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst zu Gute, da die Helfer teilweise auch in ihrer Freizeit, zusätzlich zur Notfallhilfe, ehrenamtlich im Rettungsdienst aktiv sind. Selbstverständlich bilden sich unsere First Responder ständig fort, so dass sie immer mit den neusten Richtlinien und Vorgehensweisen vertraut sind.



In unserem Einsatzfahrzeug steht der Notfallhilfe eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung. Sie besteht aus:

  • Notfall-Tasche oder Notfall-Rucksack
  • Blutdruckmessgerät + Stethoskop
  • Defibrillator
  • Absaugpumpe
  • Beatmungsbeutel + Masken
  • Larynxtuben
  • Guedel-Tuben
  • Rettungsdecken
  • Verbandmaterial
  • (Kleider-)Schere
  • Einmalhandschuhe
  • Pupillenleuchte
  • HWS-Immobilisation (Stifneck variabel)
  • Blutzucker-Messgerät
 
Andreas Trenkle

Foto: DRK Hohenwettersbach