Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Sanitätsbereitschaft
  3. Ausbildung der Helfer

Grund- und Fachdienstausbildung der Helferinnen und Helfer

Eine professionelle Helfergrundausbildung bildet die Basis für das Handeln unserer Helferinnen und Helfer in allen Bereichen. Um die Helfer im Deutschen Roten Kreuz auf die verschiedenen Einsätze sehr gut vorzubereiten, teilt sich Helfergrundausbildung (HGA) in mehrere Komponenten auf. Die Themeninhalte sind u.a. Technik und Sicherheit, Betreuung, Einsatzgrundsätze und Einsatzsicherheit. Eine Erste-Hilfe-Ausbildung, das Rotkreuz-Einführungsseminar und die Helfergrundausbildung (HGA) sind Pflichtausbildungen für jeden neuen Helfer.

Diese Ausbildungen (teils auch als Online-Modul im Lerncampus) werden durch den DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. im gesamten Stadt- und Landkreis Karlsruhe angeboten. Parallel oder im Anschluss folgt ein weiterer Teil der HGA, die Sprechfunkausbildung. Nun ist man startbereit für den Einsatz in der Einsatzgruppe Bereitschaft (EGB).

Auf der HGA aufbauend folgt eine Fachdienstausbildung, in der sich der Helfer für einen der verschiedenen Fachdienst des DRK (Sanitätsdienst, Betreuungsdienst oder Technik und Sicherheit) entscheiden und auf diese spezialisieren kann. Es ist möglich, mehrere Fachdienstausbildungen abzuschließen.

Die Helfergrundausbildung mit einer Fachdienstausbildung sollte in einem Jahr abgeschlossen sein.

 


Kreisverband

Weitere Ausbildung der Helferinnen und Helfer

An über 16 Standorte der DRK-Landesschule Baden-Württemberg besteht die Möglichkeit, weitere und auch rettungsdienstliche Ausbildungen (z.B. Rettungshelfer, Rettungssanitäter) zu absolvieren. Ebenso erfolgt an der Landesschule die vollumfängliche Qualifizierung aller Leitungs- und Führungskräfte. Über das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg besteht die Möglichkeit, sich für diese Ausbildungen "unentgeltlich" freistellen zu lassen, d.h. die Arbeitgeber sind angehalten, die Ehrenamtlichen freizustellen.

Ausbildungsstand unserer Helferinnen und Helfer

Von den aktiven Mitgliedern in der Einsatzgruppe Bereitschaft besitzen alle entweder eine Helfergrundausbildung (40 Stunden umfassend), eine Fachdienstausbildung (80 Stunden umfassend) oder eine Rettungsdienstausbildung (Rettungshelfer 240 Stunden umfassend, Rettungssanitäter 520 Stunden umfassend, Rettungsassistent mit 2-jähriger Ausbildung und Berufsanerkennung, Notfallsanitäter mit 3-jähriger Berufsausbildung).

Fachkundeerhalt unserer Ehrenamtlichen

Regelmäßige Übungen, Ausbildungen, Bereitschaftsabende oder der Fachkundeerhalt im Rettungsdienst sowie weitere Fachfortbildungen in Kliniken runden unsere Betätigung ab. Fachdiensthelfer erhalten ihre Qualifikation mit 16 jährlichen Fortbildungsstunden. Hingegen müssen rettungsdienstliche Ausbildungen mit einer jährlichen Fortbildung mit 30 Stunden erhalten werden.

Zu unseren aktiven Mitgliedern gehören

1 x Notfallsanitäter/in
1 x Rettungsassistent/in
3 x Rettungssanitäter/in
2 x Rettungshelfer/in
9 x Sanitätshelfer mit Fachdienstausbildung,
1 x Helfergrundausbildung
2 x Helfer in Ausbildung

Unsere aktiven Helfer haben folgende Zusatzfachausbildungen

3 x Fachkräfte für Lebensmittelsicherheit
4 x Fachausbildung Stromversorgung im Einsatz

Unsere aktiven Helfer haben folgende Lehrscheine

2 x Lehrscheinberechtigungen im EH-Programm
5 x Ausbilder Juniorhelfer
5 x Ausbilder im EHSH-Programm
1 x Ausbilder HGA- und Fachdienstausbildung (SAN- und Betreuung)
1 x Praxisanleiter Rettungsdienst

 


Landesschule