Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Aktuelles des DRK-Ortsverein Hohenwettersbach

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Großübung "Straßenbahnunfall mit zwei Straßenbahnen"

Mit 8 Helferinnen und Helfer unserer Einsatzgruppe Bereitschaft (Formation: 1/1/6), weiteren DRK-Bereitschaften aus dem Stadtkreis Karlsruhe und dem ASB-Karlsruhe haben wir am Samstag, 21.10.2023 ganztägig unsere Kameraden der DRK-Bereitschaft Albsiedlung bei einer Großübung auf dem Betriebshof West der Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH (VBK) unterstützt. Angenommene Übungslage war, dass zwei Straßenbahnen auf einer Bahnstrecke zusammengestoßen waren und eine Vielzahl von verletzten und unverletzten Personen versorgt werden mussten. Unserer Einsatzgruppe oblag mit eigenem Zug- und Gruppenführer der Abschnitt "Betreuungsdienst", hier mussten wir über 25 unverletzte als auch leicht verletzte Personen medizinisch und betreuungsdienstlich versorgen. Aufgrund der Diskretion entstanden die Bilder nach der Übung, d.h. ohne Patienten.
 

 


offerta 2023 - Das DRK ist auch am Start!

Der DRK-Kreisverband lädt herzlich ein, zur großen Verbrauchermesse offerta in der Karlsruher Messe, vom 28. Oktober bis zum 05. November 2023! Sie interessieren sich für die DRK-Notrufsysteme, Essen auf Rädern, die Blutspende oder einen Erste-Hilfe-Kurs? Sie wollten schon immer einen Rettungswagen ohne Not von Innen erkunden oder mehr über das Ehrenamt erfahren? Dann sind Sie am Stand des Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Karlsruhe e.V. genau richtig. Auch die Augeninnendruckmessung wird wieder kostenfrei angeboten. Kommen Sie vorbei!

Die Angebote am DRK-Stand Halle 3, N.60 im Überblick:
  • Beratung zu den DRK-Notrufsystemen
  • Messerabatt auf Hausnotruf Neuanschlüsse
  • Augeninnendruck-Messung zur Glaukom-Vorsorge
  • Rettungswagen besichtigen
  • Beratung zu den Sozialen Diensten
  • Mitmach-Aktion
 

 


Erfolgreiches RK-Einführungsseminar

Zusammen mit dem DRK-Ortsverein Zaisenhausen konnten wir ein Rotkreuz-Einführungsseminar für den DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. anbieten. Vielen Dank unserem ehrenamtlichen Ausbilder Stephan für die Organisation und Durchführung. Wie ist das Rote Kreuz eigentlich entstanden? Welche Aufgaben hat es? Wer sind meine Kolleginnen und Kollegen in den anderen Gemeinschaften? Was hat es mit dem humanitären Völkerrecht auf sich? Für alle (neuen) HelferInnen sowie MitarbeiterInnen im Deutschen Roten Kreuz gibt es als Antwort auf diese Fragen das Rotkreuz-Einführungsseminar. Dieses ist gemeinschaftsübergreifend, wird also unabhängig von der späteren Rotkreuz-Tätigkeit besucht.
 

 


Zwei tolle und beeindruckende DRK-Jubiläen in den Bergdörfern

Herzlichen Glückwunsch dem DRK-Ortsverein Stupferich für 20-Jahre "Notfallhilfe Stupferich" sowie auch zum neuen NFH-Einsatzfahrzeug. Ebenso herzlichen Glückwunsch auch dem DRK-Ortsverein Wettersbach für 50-Jahre "DRK-Wettersbach". Beide tolle Veranstaltungen konnten wir je mit einer kleiner Abordnung unseres Ortsvereines besuchen.
 

 


Neue Rettungssanitäterin in der Bereitschaft

Ehrgeiz, Wille, Zielstrebigkeit, Ausdauer, hohes ehrenamtliches Engagement und 520 Ausbildungsstunden später - Rettungssanitäterin!
Herzlichen Glückwunsch unserer Helferin Melanie für den erfolgreichen Abschluss der rettungsdienstlichen Ausbildung.
 

 


Erfolgreiche Fachdienstausbildung Betreuungsdienst des DRK-Kreisverbandes Karlsruhe e.V. in Hohenwettersbach

An zwei kompletten Wochenenden im Oktober fand in Hohenwettersbach eine Fachdienstausbildung Betreuungsdienst des DRK-Kreisverbandes Karlsruhe e.V. statt. Nach insgesamt 40 Unterrichtseinheiten und diversen erfolgreichen Leistungsnachweisen konnten so insgesamt 17 Helferinnen und Helfer aus dem gesamten Stadt- und Landkreis Karlsruhe erfolgreich qualifiziert werden. Die Aufgaben von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des DRK-Betreuungsdienstes bestehen in der Versorgung und der Unterbringung von unverletzten Betroffenen nach einer Notsituation. Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer lernten eindrucksvoll verschiedene Einsatzszenarien kennen und wurden unter anderem mit der Ausstattung, den organisatorischen Abläufen und rechtlichen Rahmenbedingungen vertraut gemacht. Diese Fachausbildung baut auf die vermittelten Inhalte der Einsatzkräfteausbildung auf, dabei werden unter anderem folgende Lehrgangsinhalte vermittelt:

  • Aufgaben, Organisation der Betreuungsgruppe
  • Der Einsatzablauf im Betreuungsdienst, der Weg des Betroffenen
  • Anlaufstelle für Betroffene, Betreuungsstelle, Notfalltreffpunkte
  • Die Ausstattung der Betreuungsgruppe
  • Autarkie und Sicherstellung der eigenen Handlungsfähigkeit
  • Gesetze, Unfallverhütungs- und Hygienevorschriften
  • Anlage, Belegung und Aufgaben von Anlaufstellen und Sammelplätzen
  • Arten von behelfsmäßigen Unterkünften
  • Anforderung an Gebäude zur Verwendung als Unterkunft
  • Einrichten und Inbetriebnahme und der Betrieb von Unterkünften
  • Instandhaltung und Rückbau von Unterkünften
  • Betreuungs- und Dekontaminationsmaßnahmen

Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Lehrgangsleitung (Ausbilder Stephan Freund), dem DRK-Kreisverbandes Karlsruhe e.V. für die Kursorganisation, der Ortsverwaltung Hohenwettersbach für die Möglichkeit einer großen Erkundungsübung in der Lustgartenhalle sowie allen haupt- und ehrenamtlichen Ausbildern. Besonderen Dank an die DRK-Ortsvereine aus Neureut und Bretten-Büchig, welche jeweils mit ihren „Gerätewagen Betreuung und Logistik“ den Lehrgang praktisch begleitet hat.

Der DRK-Ortsverein Hohenwettersbach wünscht allen neuen Betreuungsfachkräften viel Erfolg bei den neuen und weiteren Einsatzaufgaben, die durchaus spannend und herausfordernd sind.

 

Bild: DRK-OV Hohenwettersbach
Text: Arlette Trenkle, DRK-OV Hohenwettersbach

 


Endlich - das lange Warten hat für uns ein Ende

Diese Woche wurde unser neues Trägerfahrzeug für das Einsatzgruppenfahrzeug (EGF) zum Autohaus Brenk GmbH ausgeliefert und befindet sich derzeit in der Überführung zu AMF-Bruns - Fahrzeugumbau in Apen, wo zunächst der Umbau zum "Personentransporter" stattfindet. Der BOS-Umbau inkl. die Folierung findet danach bei MfB Schuhmann in Kraichtal-Menzingen statt. Vielen Dank an Alle, die uns diese wichtige Neuanschaffung mit Weitblick ermöglicht haben.
 

 


2023 - bisher ein sehr einsatzreiches Jahr für die Notfallhilfe

Am Dienstag, 03.10.2023 rückte unsere DRK-Notfallhilfe bereits zum einhundertsten Notfalleinsatz aus. Auch das Jahr 2023 ist ein sehr einsatzreiches Jahr für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Das Herz unserer Arbeit "Notfallhilfe" steht für erste Hilfe vor Ort, Ersthelfer und professionelle Nachbarschaftshilfe. Sie ist ein zusätzliches Glied in der Rettungskette. Gut ausgebildete, freiwillige Helfer unseres Ortsvereins überbrücken die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes. Das bedeutet: Wenn bei einem Notfall das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz oder der Notfallort durch die ehrenamtlichen Helfer schneller als für den Rettungsdienst zu erreichen ist, alarmiert die zuständige Rettungsleitstelle zusätzlich zum Rettungsdienst unsere Notfallhilfe. Diese fährt dann mit unserem Einsatzfahrzeug an den Notfallort und beginnt mit der Versorgung des Patienten bis der Rettungsdienst eintrifft.
 

 


Erfolgreiches Rotkreuz-Einführungsseminar

Am Samstag, 30. September durften wir wieder ein Rotkreuz-Einführungsseminar für den DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. hier bei uns in Hohenwettersbach ausrichten. 21 Helferinnen und Helfer aus dem gesamten Stadt- und Landkreis Karlsruhe konnten begrüßt werden und erfuhren u.a., wie das DRK „tickt“. Das RK-E ist u.a. die Voraussetzung für jede ehren- und hauptamtliche Einsatzkraft oder Mitarbeit. Vielen Dank unserem Ausbilder Stephan für die ORGA und Durchführung dieses Grundlagenseminars mit 9 UE.
 

 


2 neue Sprechfunker

Herzlichen Glückwunsch unseren Helfern Daniel und Frederick von der Gemeinschaft Bereitschaft für den bestandenen BOS-Sprechfunklehrgang! Vielen Dank unseren Kameraden vom DRK-Karlsruhe Bereitschaft Albsiedlung für die Durchführung der Ausbildung und den Support!
 

© Pressebild: DRK-KV Biberach / Thomas Warnack

 


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13